TV Euenheim 1911 e.V.

Neuigkeiten im TV Euenheim

Spielbericht TV Euenheim - 1. FC Koeln 2, 24:24 (10:13)

19.09.2016

Am Samstag spielten wir 24:24 gegen die zweite Mannschaft des 1. Fc Koeln. Wie bei jedem Unentschieden stellt man sich die Frage, ob es ein gewonnener oder verlorener Punkt war. Fuer beides gibt es im Rueckblick Argumente.
Ein gewonnener Punkt war es, wenn man bedenkt, dass wir 45 Minuten einem Rueckstand nachgelaufen sind. Doch wenn wir an die Schlussphase denken, fuehlt sich dieses Unentschieden eher wie ein verlorener Sieg an.
Mit einem tollen Lauf drehten wir Mitte der zweiten Halbzeit das Spiel von einem 15:19-Rueckstand in eine 21:19-Fuehrung. Anschliessend hatte man ein gutes Gefuehl, da wir immer die richtige Antwort auf die Bemuehungen der Gaeste hatten. Die starke Kreislaeuferin des FC hatten wir im Griff und konnten so die Fuehrung bis zum 24:22 kurz vor Spielende halten.
Dann jedoch verschenkten wir den Sieg durch zwei Fehler in den letzten beiden Angriffen. Die gruene Karte kam eine halbe Sekunde zu spaet und konnte dadurch einen drohenden Ballverlust nicht verhindern. Trotz des Anschlusstreffers der Koelnerinnen hatten wir nun 15 Sekunden vor Schluss immer noch alles in der Hand, Ballbesitz und das letzte Team-Timeout. Ohne Zeitspieldruck spielten wir den Ball viel zu hektisch in die gegnerische Haelfte. Es kam zu einem technischen Fehler und dem Ballgewinn fuer die Koelnerinnen. Und natuerlich folgte, was folgen musste. Wenn man den Ball verschenkt, kommt Pech hinzu, eine Koelnerin wurde drei Sekunden vor der Sirene durch ein normales Klammer-Foul deutlich vor der 9 Meter Linie gestoppt ohne klare Torgelegenheit. Pfiff- 7 Meter fuer die Gaeste- fragende Gesichter auf unserer Seite. Einer der beiden Schiedsrichter erklaerte, dass nach den neuen Regeln "jedes taktische Foul" in den letzten 30 Sekunden mit einem Siebenmeter zu ahnden sei.
Auch wenn es bitter ist, am Ende so bestraft zu werden, muessen wir uns an die eigene Nase fassen. Bei einem so knappen Ergebnis liegt es nie an einer einzelnen Entscheidung. Mit etwas mehr Abgeklaertheit haetten wir den Sieg vorher nach Hause gebracht. Und ohne unsere tolle Moral haetten wir schon Mitte der 2. Haelfte aufgegeben und gar nichts Zaehlbares mitgenommen.
Sehen wir es also positiv und versuchen am kommenden Samstag erneut unser Glueck beim Derby in Ollheim.

Daria Rak, Decker, Duysak, Springer (6), Kessel (5/3), Corinna Schmitz (5/1), Schmidt (3), Linnenkohl (2), Lea Schmitz (2), Hamm (1/1), Sabine Schmitz, Viola, Silvana Rak, Fischer.

Gespielt hat: TV Euenheim gegen 1. FC Koeln 2

Spielergebnis: 24 zu 24

 

Spielbericht TV Euenheim 2 : Vfl St. Augustin 14:18 (9:9)

18.09.2016

Auf ein schnelles und hartes Spiel sollten wir uns einstellen, waren die Worte des Trainers am letzen Donnerstag. Die Spannung auf das erste Saisonspiel war kaum zu uebersehen. Konzentriert starteten wir also in das Spiel, doch schnell merkten wir, dass dies nicht sehr einfach werden wuerde. Ein schnelles Spiel wurde gespielt und wir gingen in den ersten Minuten mit einem 1:5 in Rueckstand. Doch dann fanden auch wir ins Spiel. Die Aufholjagt startete, die Abwehr stand Felsenfest und die Tore wurden durch ein schnelles Spiel verwandelt, sodass wir in die Halbzeitpause mit einem 9:9 gingen.
In der Kabine wurden noch ein paar taktische Dinge besprochen, die wir verbessern sollten,
doch in der 2. Halbzeit fanden wir nicht mehr richtig in den Spielfluss und konnten somit nicht an das Ende der 1. Halbzeit anknuepfen. Doch der Kampfgeist ging bei keinem verloren. Allerdings brachen uns einige technische Fehler und zu schnelle Torabschluesse das Genick und brachten uns wieder in Rueckstand. Dies konnten wir nicht mehr kompensieren und verloren leider mit einem 14 zu 18.
Im ganzen war es ein Spiel, das wir nicht haetten verlieren muessen.
So wollen wir an das naechste Spiel gegen die HSG Geisler-Oberkassel anknuepfen und die 2 Punkte mit nach Hause bringen.

Gespielt hat: TV Euenheim 2 gegen Vfl St. Augustin

Spielergebnis: 14 zu 18

 

Spielbericht HSV Frechen 2 : TV Euenheim 1; 29:20 (14:11)

12.09.2016

Zu einer ungewohnten Uhrzeit fuhren wir am Samstag zu unserem ersten Meisterschaftsspiel 2016/2017 nach Frechen. Uns wurde vorher schon klar gemacht,dass wir es mit einer Mannschaft zu tun bekommen,die sich in der Abwehr und im Angriff durch ihre robuste Art keine Freunde macht. Dies liess unsere Nervositaet steigen und wir stellten uns auf ein knappes Match ein. Doch eine halbe Stunde vor dem Spiel verliess uns der Mut: Unserer neuen Hueterin Daria wurde der falsche Pass ausgestellt, somit war sie nicht spielberechtigt und konnte uns leider nur von der Bank aus helfen. Jessie fehlte ein Schuh, trotzdem spielte sie ganz tapfer in Schuhen, die ihr drei Nummern zu gross waren. So stand das Spiel fuer uns unter keinem guten Stern. Trotz der negativen Rahmenbedingungen hielten wir gut mit, so stand es in der 18. Minute noch 8:8. Zur Halbzeit konnten sich die Gastgeber allerdings einen Vorsprung heraus arbeiten und lagen in der Halbzeit mit 14:11 vorne.
Die zweite Halbzeit startete weniger gut. Denn Frechen zeigte uns immer wieder, was sie in der Vorbereitung geuebt hatten: Das Spielen mit sieben Feldspielern!
Immer wieder stellte der koerperlich gut gebaute Kreis die Sperren an der richtigen Stelle, was meistens zum Torerfolg fuehrte. Auch wenn wir den Ball schnell gewinnen konnten, warfen wir ihn einige Male in Richtung leeres Tor,doch nur zwei landeten im Netz.
Am Ende spielten wir nicht mehr schnell, ideenlos und hatten uns irgendwie schon aufgegeben. Etliche technische Fehler brachen uns in der Schlussphasse das Genick. So mussten wir enttaeuscht mit einem 29:20 nach Hause fahren.
Kommenden Samstag erwarten wir um 19.30 Uhr den 1. FC Koeln in der Marienschule. Wir haben die erste Niederlage wieder gut zu machen.

Decker, Hamm (5), Corinna Schmitz (5), Springer (5), Schmidt (2), Fischer (2), Kessel (1), Sabine Schmitz, Rak, Viola, Linnenkohl.

Gespielt hat: HSV Frechen 2 gegen TV Euenheim 1

Spielergebnis: 29 zu 20